WIR ÜBER UNS

Der größte Teil unserer Fangflotte hat ihren Heimathafen im kleinen Fischerdorf Freest. Dieser wurde in den Jahren 1995 bis 2000 mit EU-Mitteln saniert. Die Kaianlagen wurden in einer Länge von 470 m erneuert und an Land erfolgte die vollständige tiefbautechnische Erschließung (Schmutz- und Regenwasser, Wasser, Strom, Straßenbau, Parkplätze). An der Kaikante wurden 26 Fischerhütten aufgestellt. Ein Funktionsgebäude mit Sanitäranlagen gehörte zum Gesamtprojekt. In diesem befindet sich auch eine Außenstelle der Lotsen und der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger. Der umgebaute Hafen mit seinen Booten und Fischerhütten bieten ein maritimes Flair, wie es der Besucher an der Küste Mecklenburg/Vorpommerns seines gleichen sucht.

Zu unserer Fischereigenossenschaft gehören per 01.01.2017 24 Fischereiunternehmen mit insgesamt 26 Fischern und 54 Fischereifahrzeugen. Davon sind 4 Kutter ca. 14 -18 m, 14 Kutter ca.10 - 12 m und 9 Kutter ca.8 -10 m lang. Die restlichen Fahrzeuge sind unter 8 m. Auch zahlreiche Gastfischer nutzen die Möglichkeit ihre Fänge in Hafen Freest zu löschen und über uns zu vermarkten. An Land beschäftigt unsere Genossenschaft 32 Mitarbeiter. Sie sind in der Verarbeitung, der Fischerfassung, der Verkaufstelle, der Tankstelle, im Transport und in der Verwaltung tätig. Heute zählt unsere Genossenschaft, der 75 Mitglieder angehören, zu den größten Unternehmen der Region. 


HISTORIE

  • 01.04.1960 Gründung der Fischereiproduktionsgenossenschaft „Peenemündung“ Freest als FPG Typ I -- 15 Eigner von Kuttern schlossen sich der FPG an, die Kutter blieben in Privatbesitz 
  • 1965 – 1970 Aufbau einer eigenen Verarbeitungsstrecke mit Hauptschwerpunkt Räucherei mit damals 6 Altonaer Räucheröfen
  • 19.09.1968 Ankauf von 5 Kutter von der Fischerei-Geräte-Station (FGS) Karlshagen
  • 1981 Die FPG kauft die 15 Privatkutter, nun FPG Typ II
  • 06.06.1990 Beschluss zur Umwandlung in eine eingetragene Genossenschaft
  • 1991 – 1993 Inbetriebnahme von 5 Fessmann – Räucheranlagen
  • 09.03.1992 Privatisierung der genossenschaftseigenen Kutter
  • 1993 – 1995 Modernisierung der Verarbeitung
  • 08.06.1995 Erteilung der EU – Zulassung
  • 1995 – 2000 Hafensanierung
  • 11.12.1998 Eröffnung der umgebauten und modernisierten Verkaufstelle
  • 2001 – 2005 Erneuerung der LKW Fahrzeugflotte durch 3 neue Kühlfahrzeuge
  • 2003 Anschaffung einer Fischpumpe zur Intensivierung der Schleppnetzfischerei auf Hering
  • 2004 – 2005 Abriss Bürobaracke und Neubau an das Büro- und Sozialgebäude

Anschrift


Fischereigenossenschaft
"Peenemündung" Freest e.G.

Dorfstrasse 29
D-17440 Kröslin/OT Freest

Tel.: +49 (0) 38370 258-0
  Fax: +49 (0) 38370 258-21

E-Mail: info(at)fischerei-freest(dot)de

Öffnungszeiten


Unsere Verkaufstelle vor Ort
hat für Sie zu folgenden Zeiten geöffnet:

Montag - Freitag
07:30 - 17:00 Uhr
Samstag:
07:00 - 11:00 Uhr

Tel.: 038370 - 258 25